Title: Strategische Konzernführung
Subtitle: Stand der empirischen betriebswirtschaftlichen Forschung
Authors: Matiaske, Wenzel  
Mellewigt, Thomas
Language: de
Keywords: Konzern;Strategie;Betriebswirtschaftslehre
Issue Date: 2000
Publisher: Springer
Document Type: Article
Journal / Series / Working Paper (HSU): Journal of business economics JBE = Zeitschrift für Betriebswirtschaft 
Volume: 70
Issue: 5
Page Start: 611
Page End: 631
Pages: 611-631
Publisher Place: Berlin
Abstract: 
Der Konzern ist die typische Organisationsform mittelständischer und großer Unternehmungen. Der Anteil der Konzerne an deutschen Aktiengesellschaften ist von 1980 bis 1991 von 70% auf 90% angestiegen. Gleichzeitig sind ca. 50% der GmbHs konzernverbunden. Dabei sind Konzerne heute mit einer erheblich veränderten Umwelt konfrontiert. Diese Umweltveränderungen werden häufig durch die Begriffe zunehmende Wettbewerbsintensität, beschleunigende technologische Dynamik sowie steigende Globalisierung von Unternehmen und Branchen charakterisiert. Gleichzeitig ist die Komplexität vieler Konzerne durch Diversifikation, Wachstum und regionale Expansion stark gestiegen. Dieses Spannungsverhältnis von Flexibilitätserfordernis bedingt durch eine dynamischere Umwelt einerseits und zunehmende Komplexität andererseits stellt für das Konzernmanagement eine besondere Herausforderung dar. In den letzten 10 Jahren ist es daher zu zahlreichen Strategie- und Strukturänderungen von deutschen Konzernen gekommen
ISSN: 0044-2372
Appears in Collections:Publications of the HSU Researchers (before HSU)

Show full item record

CORE Recommender

Google ScholarTM

Check


Items in openHSU are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.