Please use this persistent identifier to cite or link to this item: doi:10.24405/564
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.advisorBöhme, Gertde_DE
dc.contributor.authorPokriefke, Gritt-
dc.date.accessioned2017-10-24T14:17:43Z-
dc.date.available2017-10-24T14:17:43Z-
dc.date.issued2005-
dc.identifier.otherhttp://edoc.sub.uni-hamburg.de/hsu/volltexte/2005/537/-
dc.identifier.urihttps://doi.org/10.24405/564-
dc.description.abstractZur numerischen Simulation reibungsbehafteter Strömungen in teilgefüllten Extrudern wird die Finite-Volumen-Methode in Verbindung mit einem Eulerschen Zweiphasenmodell verwendet. Es gelingt die Behandlung der komplexen, dreidimensionalen Strömung mit freien Oberflächen in einem Gleichdrall-Doppelschneckenextruder. Die numerische Methode wird anhand eines zweidimensionalen Extrudermodells, bestehend aus einem rotierendem äußerem Zylinder und ruhender Innenwand, erprobt und mit experimentellen Ergebnissen validiert. In Abhängigkeit von bestimmten Parametern stellen sich verschiedene Strömungszustände ein. Eine dimensionslose kritische Kennzahl für den Übergang wird experimentell ermittelt und anhand der numerischen Rechnungen bestätigt. Die erprobte numerische Methode wird zur Simulation der dreidimensionalen Strömung in einem Gleichdrall-Doppelschneckenextruder (Förderelement) angewandt. Die Druck- und Leistungscharakteristiken im voll gefüllte Zustand werden diskutiert. Es wird gezeigt, dass Nutz- und Dissipationsleistung quadratische Funktionen des Durchsatzes sind. Dieser Sachverhalt wird theoretisch begründet. Symmetrieeigenschaften im Strömungsraum werden aufgezeigt und ihre Auswirkungen auf Kräfte und Momente erläutert. Mit der Berechnung des teilgefüllten Zustands gelingt erstmalig die numerische Simulation der komplexen dreidimensionalen Strömung mit freien Oberflächen in einem teilgefüllten Gleichdrall-Doppelschneckenextruder. Die Leistungscharakteristik bei Teilfüllung wird diskutiert. Der Begriff „Fördergrad###HOCHKOMMA### wird eingeführt und der Zusammenhang zwischen dem volumenbasierten Füllgrad und dem volumenstrombasierten Fördergrad aufgezeigt. Die im voll gefüllten Zustand beobachteten Symmetrien können zum Teil auch im teilgefüllten Zustand nachgewiesen werden. Unterschiede in der Förderung zwischen dem teilgefüllten und dem voll gefüllten Zustand und die Lage der freien Oberfläche werden diskutiert. Die an einem Plexiglasmodell durchgeführten experimentellen Untersuchungen belegen eine gute qualitative Übereinstimmung mit den numerischen Ergebnissen.de_DE
dc.description.sponsorshipStrömungsmechanikde_DE
dc.formatapplication/pdf-
dc.language.isodede_DE
dc.publisherUniversitätsbibliothek der HSU/UniBwHde_DE
dc.relation.ispartofBericht aus dem Institut für Mechanikde_DE
dc.relation.ispartofseriesBericht aus dem Institut für Mechanik 2005,Sept.-
dc.subject.ddcIngenieurwissenschaftende_DE
dc.subject.otherCFD-
dc.subject.otherZweiphasenmodell-
dc.subject.otherNumerische Strömungssimulation-
dc.subject.otherViskose Strömung-
dc.subject.otherZweiphasenströmung-
dc.titleNumerische Analyse reibungsbehafteter Strömungen in teilgefüllten Extrudernde_DE
dc.typeThesisde_DE
dcterms.dateAccepted2005-05-02de_DE
dc.contributor.refereeWünsch, Olafde_DE
dc.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:705-opus-5373-
hsu.accessrights.dnbfreede_DE
hsu.contributor.authorPokriefke, Gritt-
dcterms.bibliographicCitation.originalpublisherplaceHamburgde_DE
dc.contributor.grantorHSU Hamburgde_DE
dc.identifier.urlhttp://edoc.sub.uni-hamburg.de/hsu/volltexte/2005/537/-
dc.type.thesisDoctoral Thesisde_DE
local.submission.typefull-textde_DE
local.date.available2005-10-07-
item.grantfulltextopen-
item.fulltext_sWith Fulltext-
item.languageiso639-1de-
item.fulltextWith Fulltext-
item.openairetypeThesis-
Appears in Collections:Publications of the HSU Researchers
Files in This Item:
File SizeFormat
openHSU_564.pdf10.47 MBAdobe PDFView/Open
Show simple item record

CORE Recommender

Google ScholarTM

Check


Items in openHSU are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.