Please use this persistent identifier to cite or link to this item: doi:10.24405/428
Title: Inverse Schallquellenortung in stehenden Wellenfeldern und ihre Anwendung auf Flugzeugkabinen
Authors: Weber, Matthias 
Language: de
Subject (DDC): Ingenieurwissenschaften
Subject: Inverse FEM IFEM Schallquellenortung
Issue Date: 2010
Publisher: Universitätsbibliothek der HSU/UniBwH
Document Type: Thesis
Journal / Series / Working Paper (HSU): Bericht aus der Professur für Mechatronik / Helmut-Schmidt-Universität, Professur für Mechatronik 
Series/Report no.: Bericht aus der Professur für Mechatronik / Helmut-Schmidt-Universität, Professur für Mechatronik 2010,Mai
Publisher Place: Hamburg
Abstract: 
Die Identifikation von Lärmquellen in der Flugzeugkabine ist insbesondere bei tiefen Frequenzen schwierig, da das sich ausbildende stehende Schallfeld keinen direkten Rückschluss auf Schallquellen zulässt. In der Arbeit wird ein neuer Ansatz zur Rekonstruktion von Schalldruck und Schallschnelle auf dem Kabinenrand vorgestellt, der auf der inversen Finite-Elemente-Methode (IFEM) beruht. --- Dieses Vorgehen bedarf zunächst der Aufnahme von Messwerten im Kabineninneren. In einem zweiten Schritt werden diese den Knoten eines akustischen Finite-Elemente-Modells zugeordnet. Befinden sich alle Schallquellen auf dem Kabinenrand, kann das aus dem numerischen Modell resultierende Gleichungssystem umsortiert werden, und zwar derart, dass mit Hilfe von Regularisierungsverfahren und einer Energienorm die Berechnung der unbekannten Randlasten auch bei Störung der Messwerte möglich wird. --- Zunächst wird die zweidimensionale Umsetzung der IFEM zur Schallquellenortung be-schrieben. Nach der numerischen Verifikation erfolgt die Validierung des Verfahrens unter Laborbedingungen an einem einfachen 2D-Modell. --- Anschließend wird die IFEM in einer Flugzeugkabine angewendet. Dies beinhaltet zunächst die Erstellung eines dreidimensionalen akustischen Modells. Anschließend erfolgt der Nachweis der Funktionsfähigkeit in zwei Messkampagnen – zuerst in der leeren Flug-zeugkabine, dann in der bestuhlten Kabine, wobei das Schallfeld mit verschiedenen internen Quellen angeregt wird. Abschließend wird die Intensitätsverteilung am Kabinenrand bei ex-terner Anregung bestimmt.
Organization Units (connected with the publication): Mechatronik 
DOI: https://doi.org/10.24405/428
URL: http://edoc.sub.uni-hamburg.de/hsu/volltexte/2010/2584/
Advisor: Sachau, Delf  
Grantor: HSU Hamburg
Type of thesis: Doctoral Thesis
Exam date: 2010-03-26
Appears in Collections:Publications of the HSU Researchers

Files in This Item:
File SizeFormat
2584-pdf-2010_Weber.pdf8.1 MBAdobe PDFView/Open
Show full item record

CORE Recommender

Google ScholarTM

Check


Items in openHSU are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.