Title: Die Umsetzung der EU-Richtlinie über Wohnimmobilienkredite
Subtitle: Zur Notwendigkeit einer Gesetzesänderung
Other Titles: The implementation of the EU mortgage credit directive : on the necessity of a legislative amendment
Authors: Meyer, Dirk 
Language: de
Issue Date: 2017
Publisher: Springer
Document Type: Article
Source: Enthalten in: Wirtschaftsdienst / Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft. - Heidelberg : Springer, 1998- ; ZDB-ID: 2079503-8 . - Bd. 97.2017, 1 (Jan.), Seite 32-39
Journal / Series / Working Paper (HSU): Wirtschaftsdienst : Zeitschrift für Wirtschaftspolitik 
Volume: 97
Issue: 1 (Jan.)
Page Start: 32
Page End: 39
Publisher Place: Heidelberg
Abstract: 
Die Richtlinie über Wohnimmobilienkreditverträge für Verbraucher wurde bei ihrer Umsetzung in deutsches Recht um neue Regelungen zur Kreditwürdigkeitsprüfung ergänzt. Die außergewöhnliche Geldpolitik der Europäischen Zentralbank ist für den Immobilienmarkt mit Gefahren verbunden, tatsächlich besteht durchaus eine mögliche Konnexität zum Regulierungsvorstoß. Der Beitrag thematisiert die Zielsetzungen der Richtlinie, stellt die neuen Grundsätze einer Kreditwürdigkeitsprüfung der bisherigen Praxis gegenüber und analysiert die Auswirkungen für Banken und potenzielle Kreditnehmer. Der Autor kritisiert die EU-weite Regulierung auf diesem Sachgebiet und konkretisiert Ansatzpunkte einer richtlinienkonformen Änderung der deutschen Umsetzung.

The Directive 2014/17/EU of the European Parliament and of the Council of 4 February 2014 on credit agreements for consumers relating to residential immovable property (Mortgage Credit Directive) was complemented by new regulations regarding the assessment of customers creditworthiness through the Act Implementing the Mortgage Credit Directive and Amending Accounting Rules (Gesetz zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie und zur Änderung handelsrechtlicher Vorschriften) of 11 March 2016 in the law of obligations (Section 505a ff. Bürgerliches Gesetzbuch, BGB) and the regulatory law (Section 18a Kreditwesengesetz). Firstly, the dangers of the extraordinary monetary policy of the ECB to the real estate market and a possible connectivity regarding the regulatory initiative are indicated. The contribution describes the purpose of the Directive, compares the new principles of creditworthiness assessment with the previous practice and analyses the consequences for banks and potential borrowers. It closes with a critical assessment of the EU wide regulation in this field and specifies approaches concerning a different German implementation in accordance with the Directive.
Organization Units (connected with the publication): VWL, insb. Ordnungsökonomik 
URL: https://ub.hsu-hh.de/DB=1.8/XMLPRS=N/PPN?PPN=877544603
http://hdl.handle.net/10419/156461
DOI: 10.1007/s10273-017-2080-y
Appears in Collections:2017

Show full item record

CORE Recommender

Google ScholarTM

Check

Altmetric

Altmetric


Items in openHSU are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.