Please use this persistent identifier to cite or link to this item: doi:10.24405/563
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.advisorZölzer, Udode_DE
dc.contributor.authorMieth, Martin-
dc.date.accessioned2017-10-24T14:17:43Z-
dc.date.available2017-10-24T14:17:43Z-
dc.date.issued2016-
dc.identifier.otherhttp://edoc.sub.uni-hamburg.de/hsu/volltexte/2016/3123/-
dc.identifier.urihttps://doi.org/10.24405/563-
dc.description.abstractIm Rahmen der vorliegenden Arbeit wird ein neuartiges Verfahren, welches einen originalgetreuen Stereo-zu-Mehrkanal Upmix ermöglicht, beschrieben und hergeleitet. Aus einem Stereo-Audiosignal soll ohne Hinzufügen künstlicher Effekte Mehrkanalton mit dem Ziel erzeugt werden, das Hörerlebnis sowie den räumlichen Klangeindruck im Vergleich zur reinen Stereo-Wiedergabe zu verbessern, um dem Hörer wiederum im Besonderen das Gefühl zu vermitteln, mitten im Geschehen dabei zu sein. Dabei werden die in Stereo-Audioaufnahmen (Musik, Filme, etc.) enthaltenen räumlichen Informationen detektiert, extrahiert und für die realistische Wiedergabe über ein Mehrkanal-Lautsprechersystem aufbereitet. Das Verfahren wird konzeptionell so beschrieben, dass eine Implementierung auf dieser Basis möglich ist. Dazu wird es notwendig sein, bestimmte Zusammenhänge herzuleiten, um nicht zuletzt das Verständnis zu den Ideen hinter dem Verfahren herzustellen. Das neuartige Verfahren soll im Rahmen dieser Arbeit anschließend evaluiert und als echtzeitfähige Anwendung auf einem PADK (Professional Audio Development Kit) realisiert werden. Weiterhin wird ein allgemeingültiger Bewertungstest für Stereo-zu-Mehrkanal Upmix Verfahren eingeführt. Dabei soll, basierend auf definierten objektiven Kriterien, mit speziellen Testsignalen in verschiedenen Einzeltests eine objektive vergleichende Bewertung ermöglicht werden, um so erstmals eine messbare Größe für die Qualität eines Stereo-zu-Mehrkanal Upmix Verfahrens zu erhalten. Der Bewertungstest wird letztendlich mit dem neuartigen sowie verschiedenen existierenden Verfahren vergleichend angewendet. Dabei kann der objektive Bewertungstest auch zur Optimierung von Stereo-zu-Mehrkanal Upmix Verfahren und Verdeutlichung der Auswirkungen und Einflüsse verschiedener Modi und Parameter verwendet werden.de_DE
dc.description.sponsorshipAllgemeine Nachrichtentechnikde_DE
dc.formatapplication/pdf-
dc.language.isodede_DE
dc.publisherUniversitätsbibliothek der HSU/UniBwHde_DE
dc.subject.ddcIngenieurwissenschaftende_DE
dc.subject.otherSurround-
dc.subject.otherDirektsignal-
dc.subject.otherPanning-
dc.subject.otherRe-panning-
dc.subject.otherSignalextraktion-
dc.subject.otherSound-
dc.subject.otherTonsignal-
dc.subject.otherRäumliches Hören-
dc.titleErzeugung von Mehrkanalton aus Stereo-Audiosignalen und objektive Bewertung von Stereo-zu-Mehrkanal Upmix-Verfahrende_DE
dc.typeThesisde_DE
dcterms.dateAccepted2016-03-18de_DE
dc.contributor.refereeGöbel, Holgerde_DE
dc.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:705-opus-31238-
hsu.accessrights.dnbfreede_DE
hsu.contributor.authorMieth, Martin-
dcterms.bibliographicCitation.originalpublisherplaceHamburgde_DE
dc.contributor.grantorHSU Hamburgde_DE
dc.identifier.urlhttps://ub.hsu-hh.de/DB=1.8/XMLPRS=N/PPN?PPN=856383082-
dc.identifier.urlhttp://edoc.sub.uni-hamburg.de/hsu/volltexte/2016/3123/-
dc.type.thesisDoctoral Thesisde_DE
local.submission.typefull-textde_DE
local.date.available2016-03-21-
item.grantfulltextopen-
item.fulltext_sWith Fulltext-
item.languageiso639-1de-
item.fulltextWith Fulltext-
item.openairetypeThesis-
Appears in Collections:Publications of the HSU Researchers
Files in This Item:
File SizeFormat
openHSU_563.pdf11.64 MBAdobe PDFView/Open
Show simple item record

CORE Recommender

Google ScholarTM

Check


Items in openHSU are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.