Title: Nukleare Abschreckung in friedensethischer Perspektive
Language: de
Keywords: Universitätsbibliographie;Evaluation 2019
Issue Date: 2019
Editors: Hoppe, Thomas
Werkner, Ines-Jacqueline
Publisher: Springer VS
Document Type: Book
Source: Erscheint auch als Online-Ausgabe
Journal / Series / Working Paper (HSU): Fragen zur Gewalt 
Volume: 7
Pages: VI, 180 Seiten
Publisher Place: Wiesbaden ; [Heidelberg]
Abstract: 
Die Strategie der nuklearen Abschreckung ist nicht neu, doch haben sich ihre Konstellationen verändert: Die Bipolarität während des Kalten Krieges ist einer Multipolarität gewichen; das macht Abschreckungsstrategien per se unsicherer. Nichtsdestotrotz erleben alte Großmachtrivalitäten und die nukleare Abschreckung eine Renaissance. Mit der Weiterentwicklung kleiner taktischer Nuklearwaffen scheinen begrenzte Atomkriege führbar, womit ihre Wahrscheinlichkeit zunimmt. Zugleich stagnieren Rüstungskontroll- und Abrüstungsverhandlungen. Diese Entwicklungen geben den Anstoß, die nukleare Abschreckung erneut in den Blick zu nehmen. Der Band reflektiert ihre Voraussetzungen und Risiken und hinterfragt die Tragfähigkeit der Komplementarität der Heidelberger Thesen als friedensethische Kompromissformel für unsere heutige Zeit.
Organization Units (connected with the publication): Katholische Theologie u.b.B. der Sozialwissenschaften und der Sozialethik 
URL: https://ub.hsu-hh.de/DB=1.8/XMLPRS=N/PPN?PPN=1680693344
ISBN: 978-3-658-28058-1
Appears in Collections:2019

Show full item record

CORE Recommender

Google ScholarTM

Check

Altmetric


Items in openHSU are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.