Please use this persistent identifier to cite or link to this item: doi:10.24405/14181
Title: SWIFT or not? Zur drohenden Begrenzung der Transaktionen mit Russland und der Frage nach Alternativen für das Finanzmanagement deutscher Auslandsdirektinvestitionen
Authors: Mayer-Fiedrich, Matija Denise  
Naß, Nicole
Language: de
Keywords: Internationaler Zahlungsverkehr;Transaktionsbeschränkung;Sanktion;Auslandsdirektinvestition
Subject (DDC): DDC::300 Sozialwissenschaften
Issue Date: 31-Jan-2022
Publisher: Universitätsbibliothek der HSU/UniBwH
Document Type: Working Paper
Publisher Place: Hamburg
Abstract: 
Zahlreiche deutsche Unternehmen unterhalten Auslandsdirektinvestitionen in Russland. 2014 haben westliche Industrieländer bereits Sanktionen gegen Russland verhängt. Die aktuelle militärische und politische Lage kann zu weiteren Maßnahmen führen, auch über den Ausschluss Russlands aus dem internationalen Zahlungssystem SWIFT wurde laut nachgedacht. Die vorliegende Betrachtung setzt sich mit den damit verbundenen Risikofaktoren auseinander und geht der Frage nach, wie Zahlungen alternativ abgewickelt werden könnten, und ob die Zahlungssysteme SPFS und CIPS einen Ersatz zu SWIFT bieten würden. Abschließend erfolgt eine Diskussion verbleibender Handlungsoptionen für das Management betroffener Auslandsengagements.
Organization Units (connected with the publication): Allgemeine BWL und internationale Finanzierung 
DOI: https://doi.org/10.24405/14181
Appears in Collections:Publications of the HSU Researchers

Files in This Item:
File SizeFormat
openHSU_14181.pdf295.16 kBAdobe PDFView/Open
Show full item record

CORE Recommender

Google ScholarTM

Check


Items in openHSU are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.