Title: Verlaufsmuster tatsächlicher und gewünschter Arbeitszeiten im Lebensverlauf
Subtitle: Persistenzen und Wandel von Arbeitszeitdiskrepanzen
Authors: Schmidt, Tanja
Matiaske, Wenzel  
Seifert, Hartmut
Tobsch, Verena
Holst, Elke
Language: de
Keywords: Universitätsbibliographie;Evaluation 2020
Subject (DDC): DDC::300 Sozialwissenschaften::330 Wirtschaft
Issue Date: 2020
Publisher: Hans-Böckler-Stiftung
Document Type: Working Paper
Journal / Series / Working Paper (HSU): Working paper Forschungsförderung 
Volume: 173 (Februar 2020)
Pages: 232 Seiten
Publisher Place: Düsseldorf
Abstract: 
Neben der Freude an der beruflichen Tätigkeit ist die Länge der Arbeitszeit entscheidend für die Zufriedenheit mit der eigenen Erwerbstätigkeit. Ob und inwiefern Unzufriedenheit mit dem Umfang der eigenen Arbeitszeit vorliegt, untersucht diese Studie anhand des SOEP und einer Sequenzmusteranalyse über den gesamten Lebensverlauf. Während Frauen zwischen 32 bis 39 Jahren tendenziell gern ihre Arbeitszeit ausweiten würden, würden höher Gebildete ab 39 Jahren gern kürzer arbeiten. Überraschenderweise wünschen sich viele Erwerbstätige in der Berufseinstiegsphase eine Verkürzung ihrer Arbeitszeit, in der Familiengründungsphase dagegen längere Arbeitszeiten.
Organization Units (connected with the publication): BWL, insb. Leadership und Labour Relations 
URL: https://ub.hsu-hh.de/DB=1.8/XMLPRS=N/PPN?PPN=1713935309
https://www.boeckler.de/pdf/p_fofoe_WP_173_2020.pdf
Appears in Collections:2020

Show full item record

CORE Recommender

Google ScholarTM

Check


Items in openHSU are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.