Please use this persistent identifier to cite or link to this item: doi:10.24405/10300
Title: Messsystem zur Charakterisierung von Leistungsspulen auf Basis eines 15-Level-Siliziumkarbid-Wechselrichters
Subtitle: Von der Fakultät für Elektrotechnik der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg zur Erlangung des akademischen Grades eines Doktor-Ingenieurs genehmigte Dissertation
Authors: Fahlbusch, Sebastian 
Language: de
Keywords: Universitätsbibliographie;Evaluation 2020;Multi-Level-Wechselrichter;SiC;Siliziumkarbid;Siliziumcarbid;Spulen;Leistungsspulen;Messsystem;Leistungselektronik
Subject (DDC): DDC - Dewey Decimal Classification::600 Technik::620 Ingenieurwissenschaften
Issue Date: 2020
Document Type: Thesis
Pages: 357 Seiten
Publisher Place: Hamburg
Abstract: 
In dieser Arbeit ist ein neuartiges Messsystem zur applikationsnahen messtechnischen Analyse induktiver Bauelemente der Leistungselektronik vorgestellt worden. Die Besonderheit dieses Systems gegenüber konventionellen Messeinrichtungen besteht darin, dass das präsentierte System die typischen Belastungen induktiver Bauelemente in leistungselektronischen Applikationen hinsichtlich des Leistungs- und Frequenzbereichs sowie der spektralen Zusammensetzung replizieren kann. Während dieser Belastung erfolgt auch die messtechnische Analyse. Dadurch werden die komplexen nichtlinearen Mechanismen
induktiver Bauelemente realitätsgetreu entsprechend der Zielanwendung angeregt, sodass die gewonnenen Ergebnisse sehr repräsentativ für den Zielbetrieb sind.

Die Konzeptionierung des Messsystems, die Auslegung der variablen Leistungsquelle, die Wahl der Messmittel und die Entwicklung der neuartigen Berechnungsmethoden zur Extraktion der relevanten Parameter des induktiven Bauelements aus den Messdaten sind ebenso Bestandteil dieser Arbeit wie die Beurteilung der Eignung des realisierten Messsystems durch umfangreiche Messkampagnen und dem Vergleich gegenüber repräsentativen Referenzmessmethoden.

Es ist demonstriert worden, dass das neue Messsystem eine sinnvolle Ergänzung zu bestehenden Messsystemen darstellt und aufgrund der applikationsnäheren Belastungen während des Messbetriebes relevante Parameter messtechnisch erfassen kann, die für den Einsatz in leistungselektronischen Anwendungen von Bedeutung sind und durch konventionelle Messsysteme aufgrund der unangepassten Anregung nicht detektiert werden
Organization Units (connected with the publication): Leistungselektronik 
DOI: https://doi.org/10.24405/10300
URL: https://ub.hsu-hh.de/DB=1.8/XMLPRS=N/PPN?PPN=1739000145
Advisor: Hoffmann, Klaus Friedrich 
Referee: Dickmann, Stefan
Grantor: HSU Hamburg
Type of thesis: Doctoral Thesis
Exam date: 2020-10-16
Appears in Collections:Publications of the HSU Researchers

Files in This Item:
File SizeFormat
Dissertation-Sebastian-Fahlbusch-Onlinefassung.pdf21.53 MBAdobe PDFView/Open
Show full item record

CORE Recommender

Google ScholarTM

Check


Items in openHSU are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.