Publication:
Motivationstypen in der Bildungsmigration: Biografische Hintergründe

No Thumbnail Available
Date
2018
Journal Title
Journal ISSN
Volume Title
Publisher
Springer VS
Research Projects
Organizational Units
Journal Issue
Abstract
Christine Loy erarbeitet eine Typologie motivationaler Orientierungen von (männlichen) Bildungsmigranten. Diese erfasst auch die sozialen Hintergründe, welche die Bildungsmigration biografisch begründen. Motivation bleibt so nicht auf zukunftsgerichtete Ziele beschränkt, sondern es zeigt sich vielmehr, welch hohe Bedeutung Auseinandersetzungsprozesse mit der Familie und der Gesellschaft für die Migrationsmotivation haben. Für diese mit der Dokumentarischen Methode entwickelte Typologie wurden Studienbewerber und angehende Fachärzte, die ein Studium bzw. eine Facharztausbildung in Deutschland planten, in den Goethe-Instituten im Libanon und in Jordanien interviewt. Der Inhalt Hochschulpolitik und Hochschulpraxis Bildungsmigration im Spiegel der Forschung Kulturbegriff: Konjunktiver Erfahrungsraum als geteilte Lebenspraxis Theoretische Fassung von Motivation Fünf relationale Motivationstypen Die Zielgruppen Dozierende und Studierende der empirischen Migrations- und Motivationsforschung Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Hochschulentwicklung, in akademischen Auslandsämtern, Studierendenwerken und Studiendekanaten Die Autorin Christine Loy unterrichtet zurzeit eine Willkommensklasse für jugendliche Geflüchtete an der Louise-Schroeder Schule in Berlin Hochschulpolitik und Hochschulpraxis -- Bildungsmigration im Spiegel der Forschung -- Kulturbegriff: Konjunktiver Erfahrungsraum als geteilte Lebenspraxis -- Theoretische Fassung von Motivation -- Fünf relationale Motivationstypen
Description
Dissertation, Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg, 2016 Advisor: Nohl, Arnd-Michael Referee: Kelle, Udo Grantor: HSU Hamburg
Keywords
Citation
Erscheint auch als (Druck-Ausgabe): Loy, Christine. Motivationstypen in der Bildungsmigration. - Wiesbaden : Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, 2018. - XII, 354 Seiten in 1 Teil