Publication:
Über die Last der Entscheidungsfreiheit: Mit 50 eine Yogaschule eröffnen, ein Jahr lang die Welt bereisen: Unsere beruflichen und privaten Optionen sind heute beinahe grenzenlos. Warum das auch belasten kann.

cris.virtual.departmentSozialpsychologie
cris.virtual.department#PLACEHOLDER_PARENT_METADATA_VALUE#
cris.virtual.departmentbrowseSozialpsychologie
cris.virtual.departmentbrowseSozialpsychologie
cris.virtualsource.department91b1faaf-a151-400b-83ed-e1e105b3e5ed
cris.virtualsource.department#PLACEHOLDER_PARENT_METADATA_VALUE#
dc.contributor.authorPöpperl, Tanja
dc.contributor.authorErb, Hans-Peter
dc.date.issued2016
dc.description.abstract"Mehrere Studien haben gezeigt, dass wir uns im Angesicht einer Vielzahl von Optionen schnell überfordert und unzufrieden fühlen", weiß Professor Hans-Peter Erb, Sozialpsychologe an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg. "Gar keine Wahl haben ist natürlich ebenfalls frustrierend, aber zu viele Auswahlmöglichkeiten bedeuten Stress."
dc.description.versionNA
dc.identifier.citationAus : Apotheken Umschau, aktualisiert am 19.01.2016
dc.identifier.urihttps://openhsu.ub.hsu-hh.de/handle/10.24405/10094
dc.identifier.urlhttp://www.apotheken-umschau.de/Psyche/Ueber-die-Last-der-Entscheidungsfreiheit-509561.html
dc.language.isode
dc.relation.orgunitSozialpsychologie
dc.rights.accessRightsmetadata only access
dc.titleÜber die Last der Entscheidungsfreiheit: Mit 50 eine Yogaschule eröffnen, ein Jahr lang die Welt bereisen: Unsere beruflichen und privaten Optionen sind heute beinahe grenzenlos. Warum das auch belasten kann.
dc.typeResearch article
dcterms.bibliographicCitation.originalpublisherplaceKonradshöhe
dspace.entity.typePublication
hsu.uniBibliography
Files