Entwicklung einer intelligenten Fadenüberwachung beim Doppelsteppstich


Sponsors
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
 
Abstract
Mit der zunehmenden Umstellung auf die „Industrie 4.0“ hat auch die Bedeutung der Automatisierung in allen Branchen in den letzten Jahren immer weiter zugenommen. Auch in der Nähtechnik können durch eine zunehmende Automatisierung der Prozesse die Produktivität und die Prozesssicherheit signifikant verbessert werden. Dabei ist aber festzustellen, dass eine Automation von Nähmaschinen sich teilweise sehr schwierig gestaltet, da ein flexibler, dünner Faden oft nur schwer zu handhaben und zu kontrollieren ist. Daher sind in diesem Bereich weiterhin Entwicklungsarbeiten nötig, vor allem was die Überwachung und Führung des Fadens angeht.

Ziel dieses Projekts ist die Entwicklung eines intelligenten Faden-Monitorings für Doppelsteppstich- Nähmaschinen, mit dessen Hilfe die gesamte Fadenführung überwacht und Nähfehler zuverlässig erkannt werden können. Dazu soll erstmals ein neuartiges Sensorsystem entwickelt werden. Es wird ein intelligentes KI-System entwickelt, das die Prognose des Fadenverbrauchs sowie die Berechnung der Position der Verschlingung im Material und des Vorhandenseins einer Scheinvernähung ermöglichen soll.
 
Details
Dieses Projekt wird vom BMWi im Rahmen des ZIM Programms gefördert.