2 - Theses

Browse

Recent Submissions

Now showing 1 - 5 of 402
  • Publication
    Open Access
    Untersuchung zu modularen Hochspannungsschaltern in Sonderanwendungen der Leistungselektronik
    (UB HSU, 2024-05-17)
    Kemper, Johannes
    ;
    ;
    Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg
    ;
    Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Aufgabe, einen Hochspannungsschalter zu entwickeln. Zu den Herausforderungen der Aufgabenstellung gehörten das wiederholte, schnelle Schalten einer unterschiedlich hohen Spannung mit der Möglichkeit eines kontrollierten bidirektionalen Stromflusses. Der realisierte Schalter erweitert den Stand der Technik dahingehend, dass er einen Leistungshalbleiter im linearen Bereich ansteuert, um die Spannungssymmetrie in einer Reihenschaltung zu ermöglichen. Das Gesamtsystem aus Schalter und Ansteuerung kann hinsichtlich der Spannungsfestigkeit zu jedem Zeitpunkt skalierbar werden. Die Treiberschaltungen beziehen ihre Energie aus dem Lastkreis parasitär und besitzen eine Stromaufnahme von weniger als 1mA im statischen Zustand. Für die Ansteuerung wird eine analoge Schaltung verwendet, die durch den Einsatz von diskreten Standardkomponenten eine hohe Verfügbarkeit der Bauteile sicherstellt.
  • Publication
    Open Access
    Diversity and (in)equality in organizations
    (UB HSU, 2024-05-08) ; ;
    Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg
    ;
    Rastetter, Daniela
    Despite extensive legal and organizational measures to promote diversity, inequalities in organizations, e.g. based on gender, class, or sexual orientation, persist or are (re)produced. This cumulative dissertation comprises six manuscripts that examine issues of diversity and inequality in organizations from a critical perspective. What are differences and inequalities and how are they maintained and (re)produced in daily work practices? The focus is on different aspects of doing difference and diversity as well as on specific contexts of work, management and organization, such as equal participation through e-voice in a digital alternative organization, intersections of gender and class in service work in the luxury segment, barriers and success factors for women’s entrepreneurship in the hospitality and tourism industry, and gay leaders in management. In the dissertation’s frame, the studies’ research perspectives and their critical, politicizing aim are reflected in order to position them within the research field of Critical Management Studies with a focus on diversity and (in)equality as well as in the field of Critical Diversity Studies with a focus on management and organizations.
  • Publication
    Open Access
    Advances in High-Power Electromagnetics: A Mechanical Perspective on Sources, Systems, Detection and Protection Techniques
    (UB HSU, 2024)
    AlMansoori, Mae
    ;
    ;
    Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg
    ;
    Rachidi-Haeri, Farhad
    ;
    Kasmi, Chaouki
    This dissertation explores innovative advancements within the high-power electromagnetics (HPEM) domain, focusing on the optimization of electromagnetic sources, the development of compact and mechanically efficient systems, the rapid prototyping of advanced sensing techniques, and the conceptualization of effective protection methodologies. It adeptly bridges mechanical engineering and electromagnetics, enhancing conventional approaches and addressing existing challenges in the HPEM field. Key research methods span both computational and experimental modalities. First, a detailed stochastic analysis is conducted to optimize the design of Virtual Cathode Oscillators (Vircator), a type of HPEM source, with findings indicating a 30% increase in peak power output, accompanied by a minor frequency shift. A novel portable, cost-effective, and easily maintained switched oscillator (SWO) system is devised for susceptibility and vulnerability testing, employing mechanical integration and experimental validation. Furthermore, the dissertation employs additive manufacturing techniques to create a compact Luneburg lens, facilitating the design and validation of a portable direction-of-arrival estimation system. This innovative solution is not only more affordable than traditional counterparts, but its manufacturing process is streamlined and efficient. The research concludes with the prototyping of radar absorbing materials for stealth applications, utilizing intelligent rapid prototyping methodologies. This approach allows for enhanced production efficiency, thereby contributing to the field of protection techniques in HPEM. The implications of this thesis span the broad field of HPEM, encompassing electromagnetic sources, sensing, and protection techniques. The findings illuminate potential pathways for improving HPEM applications, integrating mechanical engineering insights, and emphasizing the importance of rapid prototyping methodologies.
  • Publication
    Open Access
    Der Einfluss der Rechtsform auf die Mitarbeiterbeteiligung
    (UB HSU, 2024-05-06)
    Roggan, Michael
    ;
    ; ; ;
    Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg
    ;
    Royer, Susanne
  • Publication
    Open Access
    Entwicklung eines semi-probabilistischen Bemessungskonzepts zur Optimierung der Füllung einer Binnenschifffahrtsschleuse
    (Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg, Bibliothek, 2024-04-25)
    Belzner, Fabian
    ;
    ;
    Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg
    ;
    Schlenkhoff, Andreas
    Diese Dissertation beschäftigt sich mit der Vertäuung von Binnenschiffen in Schleusen. Ziel der Arbeit ist die Entwicklung einer Methodik zur Bestimmung der Seilkräfte der Vertäuung in Abhängigkeit von der Schiffskraft. Die Seilkräfte müssen begrenzt werden, um ein Versagen der Trossen zu verhindern. Im Fall eines Trossenrisses wird die Spannenergie schlagartig frei und es besteht Lebensgefahr durch zurückschnellende Trossenenden. Diese Forschungsarbeit leistet damit einen Beitrag zur notwendigen Überarbeitung der Kriterien für die während einer Schleusung zulässigen Schiffskräfte. Von der wirkenden Schiffskraft kann nicht direkt auf die wirkende Trossenkraft geschlossen werden, da letztere unter anderem von unbekannten Parametern wie Trossenlänge, Trossenmaterial und der Vorspannung abhängt. Aus diesem Grund werden Trossen und Schiffskräfte in einem statistischen Zusammenhang betrachtet. Damit wird das Verhältnis von Trossen- zu Schiffskraft durch einen Verstärkungsfaktor und eine korrespondierende Überschreitungswahrscheinlichkeit ausgedrückt, was eine direkte Bestimmung der zulässigen Schiffskräfte in Abhängigkeit von einem festzulegenden Risiko ermöglicht. Hierfür werden zunächst mit Monte-Carlo-Simulationen auf Basis eines stark abstrahierten Modells die wirkenden Trossenkräfte bestimmt. Der erzeugte Datensatz wird zur statistischen Beschreibung der Verstärkungsfaktoren genutzt. Die Zulässigkeit der Abstraktion wird durch einen Vergleich mit den Ergebnissen eines hierfür erstellten 3D-hydronumerischen Modells auf Basis des Strömungslösers OpenFOAM® nachgewiesen. Weiterhin wurde der hydronumerische Ansatz durch einen Vergleich mit einem gegenständlichen Labormodell des Systems validiert.